Die Website für zeitgemäße Kaninchenhaltung

Streicheln & Schmusen


Wie verschmust sind Kaninchen?

Wie verschmust ein Kaninchen ist, ist individuell sehr verschieden. Selbstverständlich sollte kein Tier gegen seinen Willen "beschmust" werden.

Es gibt durchaus Kaninchen, die sich grundsätzlich nicht gerne von einem Menschen anfassen lassen, andere mögen es nur gelegentlich bis selten und wieder andere genießen Streicheleinheiten bei jeder Gelegenheit. Je nach Kaninchen und Halter kann sich dies im Laufe seines Lebens auch ändern.

Auch kann das Kaninchen sich personenbezogen unterschiedlich verhalten. Manche Kaninchen nehmen gerne Kontakt zu jedem Menschen auf, der ihnen begegnet, andere sind Fremden gegenüber sehr skeptisch.

Folgende Faktoren spielen eine Rolle:

  • individuelle Vorlieben
  • Umgang während der Prägungsphase in den ersten Lebenswochen
  • bisherige Erfahrungen mit dem Menschen
  • aktuelle Haltung und Umgangsformen


Wie schmuse ich mit meinen Kaninchen?

Möchte ein Kaninchen Körperkontakt zu seinem Besitzer, kommt es von sich aus zu ihm gelaufen, macht Männchen, stellt seine Vorderbeine an ihm ab, stupst ihn mit der Nase an oder springt ihm, wenn möglich, sogar auf den Schoß.

In diesem Fall ist es selbstverständlich weder ratsam noch notwendig, es festzuhalten. Sämtliches „Zwangsstreicheln“ wirkt sich negativ auf das Vertrauensverhältnis zwischen Tier und Mensch aus und setzt das Tier unter Stress.

Viele zahme Kaninchen genießen es, sich von ihrem Besitzer streicheln zu lassen: Ob Stirnmassagen, ein sanftes „Kneten“ der Ohren, das Kraulen im Nacken oder ein seichtes Streichen über den Rücken, ist von Tier zu Tier unterschiedlich. Ist ein Kaninchen in Schmusestimmung, zeigt es dies von sich aus. Es besteht also in keinem Fall ein Grund, es zu fangen und zu beschmusen – im Gegenteil sind auch zahme Tiere vom Hochnehmen meist ganz und gar nicht begeistert und können ihr Zutrauen zum Menschen ablegen, wenn sie zu häufig "geschnappt" werden.